Nordic Knifedesign

Alem, der Rinderbaron

Das OMO Valley, die Wiege der Menschheit
Alem lebt mit seinem Clan im Tal des Omo Flußes in Äthiopien nahe der Grenze zu Kenia. Wie ihre Vorfahren leben sie seit tausenden von Jahren von der Rinderzucht. Inzwischen ist ihre Existenz bedroht. Der Bau, riesiger Wasserkraftanlage Projekte Gibe 1-5 zerstören die Umwelt und wie die Menschenrechtsorganisationen Survival International schätzt, damit auch die Lebensgrundlage von mehreren hunderttausend Angehörigen indigener Gruppen in Äthiopien. Etwa 50 Rinder versorgten einen Clan bisher mit all dem was zum leben notwendig war. Die Äthiopischen Regierung hat bereits den Besitz von mehr als 12 Rindern untersagt und damit die Menschen in der Region zu Bittstellern des Staates gemacht. Sie werden ohne
Lebensmittelzuwendungen des Staates nicht überleben können. Das Stauwerkprojekt hilft nur einigen wenigen „Chinesischen „ Investoren. Der Region wird es kein Glück bringen. Und die Chance auf noch mehr Flüchtlinge aus Afrika wird steigen.

Junge Mädchen vom Stam der Oromo

Weiter Beitrag

© 2024 Nordic Knifedesign

Thema von Anders Norén